Aktuelles,  Elternbriefe

Elternbrief vom 12.11.21

Liebe Eltern,

vielleicht haben Sie es in der Presse gelesen oder sogar schon persönlich leidvoll erfahren müssen, dass die derzeit in den Hamburger Schulen benutzten Antigen-Schnelltests in Einzelfällen vermehrt positive Testergebnisse anzeigen, die von einem anschließenden PCR-Test nicht bestätigt werden konnten. Man spricht in diesen Fällen auch von „falsch-positiven“ Testergebnissen. Seit ca. zwei Wochen sind nun auch bei uns an der Schule die Anzahl dieser falsch-positiven Testergebnisse angestiegen, was dazu führte, dass eine größere Anzahl von Schüler:innen in Quarantäne geschickt werden mussten, bis sie ein negatives PCR-Testergebnis vorlegen konnten. Und das kann dann schon mal ein paar Tage dauern. 
Dies ist für alle Beteiligten sehr ärgerlich und führt zu großem Unmut bei Ihnen und Ihren Kindern, zumal es derzeit nicht einfach ist, einen Termin bei einem Arzt für einen PCR-Test zu bekommen, da die Testkapazitäten schnell erschöpft sind.  Ich habe volles Verständnis für den Unmut in der Elternschaft und schließe mich da vollständig an. Auch wir als Schule sind sehr unglücklich über diese Situation und stecken gleichzeitig in einer Zwickmühle. Einerseits haben wir den Verdacht, dass die Testergebnisse möglicherweise falsch sein könnten, andererseits haben wir hier auch weiterhin die Verantwortung und müssen selbst bei den kleinsten Anzeichen eines negativen Testergebnisses die Maschinerie in Gang setzen und alle positiv getesteten Schüler:innen erst einmal nachhause schicken.   

Das wollen wir zukünftig verhindern. So werden wir ab Montag anders verfahren und unser Testrepertoire kurzerhand um zwei weitere und andersartige Testzyklen erweitern.

  • Alle bereits mehrfach falsch-positiv getesteten Schüler:innen bekommen nun eine zweite Chance und werden mit einem anderen Testprodukt ein zweites Mal in einem separaten Raum getestet. Sollte dieser Test negativ ausfallen, ist kein weiterer PCR-Test notwendig und Ihr Kind kann wieder am Unterricht teilnehmen.
  • Alle anderen erstmals positiv Getesteten machen bei uns selbständig aber unter Aufsicht einen PCR-Schnelltest, damit Sie sich nicht um einen Testtermin kümmern müssen. Wir übernehmen anschließend die Dokumentation und den Transport zum Labor, um wenigstens die Wartezeit auf ein PCR-Testergebnis zu verkürzen. Ihr Kind muss in diesem Fall nachhause gehen und so lange in der Selbstisolation bleiben, bis Sie vom Gesundheitsamt ein offizielles Testergebnis bekommen. Sollte es negativ sein, darf Ihr Kind nach Vorlage des Testergebnisses wieder in die Schule kommen.

Ich hoffe, ich habe das neue Verfahren „in aller Kürze“ verständlich darstellen können.  Die ausführliche Beschreibung zu dem PCR-Testverfahren können Sie weiter unten dem offiziellen Musterbrief der Behörde entnehmen.

Liebe Eltern,

unser Elternrat ist in dieser Angelegenheit bereits aktiv und wird sich über den Kreiselternrat an die Behörde wenden und sich dafür einsetzen, dass die Schulen möglichst schnell mit einem anderen Testprodukt ausgestattet werden. Ich mache mir derweil Gedanken, was für einen Eindruck durch diesen Schlamassel bei Ihnen entstehen mag und hoffe, dass Sie nicht das Vertrauen in uns verlieren. Ich kann mich dafür nur entschuldigen und versichere Ihnen, dass wir auch weiterhin alles dafür tun werden, um den Schulbetrieb für Ihre Kinder und meine Kolleg:innen so sicher wie möglich  zu gestalten. 
Wenn man sich  die steigenden Infektionszahlen anschaut, muss man kein Hellseher sein, dass uns wohl noch einige Herausforderungen bevorstehen werden. In einigen Bundesländern werden bereits die ersten Schulen wieder geschlossen und dies gilt es aus meiner Sicht mit allen Mitteln zu verhindern. 

Ich glaube, wir können das auch schaffen, aber jetzt gehen wir erst einmal ins Wochenende und hoffen, dass wir am Montag nicht wieder so hohe positive Testergebnisse haben werden.

Machen Sie’s gut und bleiben Sie gesund!

Herzlichen Gruß,

Steffen Kirschstein

Elternbriefe als pdf.

10. Elternbrief 2021/22

9. Elternbrief 2021/22

8. Elternbrief 2021/22

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen