DeinTagInKlasse5,  Lernen

„Täglich lernen wir Neues übereinander“

Unbekannte Kindergesichter, neue Lehrer*innen, ein anderer Schulweg. Die Kinder des 5. Jahrgangs an der Sts FkW müssen generell viel Neues lernen. In diesem Jahr  sind  die Corona-Regeln im Schulalltag noch hinzugekommen: Auf dem Schulhof Maske tragen, in der Kohorte des Jahrgangs bleiben, Abstand zu Erwachsenen halten. Dass der Schulbetrieb im August – nach dem Lockdown – aber regulär gestartet ist, sei für die Kinder enorm wichtig gewesen, blickt Tutor Kolja Grant zurück: „Die Pandemie beschäftigt sie weiterhin jeden Tag, aber alle sind froh, überhaupt zur Schule kommen zu dürfen.“ 

In der 5c des 31-Jährigen sitzt Jason von der Aue-Grundschule: „Die Corona-Zeit macht nicht so viel Spaß,“ meint der Zehnjährige. Inzwischen habe er aber trotzdem schon Freunde gefunden und sei sehr glücklich in der neuen Schule.“ Ihm gegenüber sitzt Ebudekir, aus der Grundschule der Arp-Schnitger-Grundschule: „Ich habe sogar schon mehr Freunde gefunden, als an meiner alten Schule, erzählt der 10-Jährige. „Aber manchmal fühle ich mich auch klein. Der Schulhof ist viel größer als an meiner alten Schule.“ Bei Raha, Lara und Simona von der Westerschule kommt gerade der große Schulhof besondere gut an und auch Nyna ist beeindruckt, aber sie gibt auch zu, oft schüchtern zu sein, weil sie nun eben wieder die Kleinen seien. Kolja Grant lächelt, als er das hört: „Der Prozess der Eingewöhnung dauert. Die Kinder sind noch dabei anzukommen.“ 

In diesem Jahr wurden sind insgesamt 58 Kinder aus den umliegenden Grundschulen auf drei Klassen verteilt worden. Alle im Blick hat Zuzanna Müller, die Sozialpädagogin des Jahrgangs. Vor den Sommerferien hat sie den zehnten Jahrgang verabschiedet: „Für mich ist es jetzt wieder eine andere Welt,“ erzählt die Hochgewachsene mit leuchtenden Augen. Behutsam bauen die Tutor*innen und ich die Klassengemeinschaften auf. Dabei sind gerade die Kleinigkeiten wichtig, wie das Sprechen in kleineren Gruppen.“ Auch eine einladende Umgebung spiele dabei eine wichtige Rolle. Froh stimme sie daher die neu gestrichen Klassenzimmer und neue Möbel für den 5. Jahrgang. „Täglich erfahren wir Neues übereinander und das ist total spannend.“  (GRÄ)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen